Verband der Immobilienverwalter Bayern e.V.

Ein Verband
mit starken Partnern!

Kundendienst rund um die Elektroinstallation

Wenn die „Nerven“ blank liegen – die Memoiren wertschöpfender Immobilien

Seit über 50 Jahren stehe ich meinen „Mann“. Für meinen Eigentümer, für meine Bewohner, für mein Viertel. Um mich herum verschwinden die Freunde meiner Jugend. Gerne erzähle ich Ihnen heute etwas über das Geheimnis meines Erfolges. Aus Not, mit Liebe, viel Schweiß und mit kostspieligem Kapital bin ich entstanden. Respekt und Pflege haben mich fit gehalten.

Wenn die Basis stimmt, dann kommt es irgendwann nur noch auf die inneren Werte an! Das Gute an uns Häusern – unsere „Nerven“ lassen sich pflegen, erneuern und an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

In den 1950er Jahren bin ich aus den Trümmern wiedererstanden. Viel „Nerven“ habe ich damals nicht gebraucht. Den Menschen habe ich Platz, Wärme und Schutz gegeben. Rock ’n’ Roll und Big Bands unterhielten die Leute. Bis Ende der 1960er Jahre befriedigten Licht und vier bis fünf Steckdosen in jeder Wohnung die Bedürfnisse der Menschen voll.

Der Wohlstand und meine Rendite stiegen. Die Menschen kauften Fernseher, Waschmaschinen und Hi-Fi-Geräte. Ab den 1970er Jahren mussten wir etwas an meinen „Nerven“ arbeiten. In jedem Raum ein paar Steckdosen, eine Sprechanlage mit Türöffner, das wurde Standard.

In den 1990er Jahren ging es dann an mein Eingemachtes. Strom und Sicherheit waren die Themen, die für Menschen an Wichtigkeit zunahmen. Immer mehr Computer zogen in die Wohnungen. Ein zweiter oder dritter Fernseher war fast schon normal. Telefon und Internet wurden für die Bewohner bedeutend. Mit dem richtigen Partner lösten wir auch dieses Problem.

Heute werden meine „Nerven“ Stück für Stück erneuert. Von den Hausanlagen wird instand gesetzt, was noch zu reparieren ist, und erneuert, was erneuert werden muss. Begriffe wie MLAR sind mir geläufig. Meine Verteilerkästen und Hauptleitungen entsprechen den heutigen Ansprüchen. Optisch bin ich in der Zwischenzeit wieder ein Juwel.

Die Kabel sind unter Putz. Schon an der Tür werden Besucher durch eine neue Tastenplatte begrüßt. In der Wohnung können die Bewohner sehen, wer unten steht. Kabel- oder Satellitentechnik sorgen für Unterhaltung. Nun denken wir über ein Rauchmeldesystem, stromsparende Maßnahmen und eine bessere Beleuchtung des Außenbereiches nach.

Meine Wohnungen und noch mehrere tausend Wohnungskollegen vertrauen auf unseren starken Partner, seit vielen Jahren:

Tielmann+Meyer Elektroservice GmbH

Ansprechpartner


Tielmann+Meyer
Elektroservice GmbH
Limesstraße 101
81243 München
Tel.: 089 / 89 77 70 - 0
Fax: 089 / 89 77 70 - 18
E-Mail: info@tm-elektro.de

Geschäftsführer
Thomas Meyer

Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok